1862 - 1950


Gründung 1862:

Die "Cäcilia" wurde im Jahre 1862 von dem damals in Berrenrath amtierenden Pfarrer Adams gegründet.

 

Er strebte eine musikalische Bereicherung und Untermalung des Gottesdienstes an.

 

Somit fokussierte sich das Wirken des Vereins zunächst ausschließlich auf die kirchliche Musikliteratur.


Nach einigen Jahren teilte sich der Chor in eine kirchliche und eine weltliche Gesangsgruppe, da viele Sänger nicht nur ausschließlich kirchliche Literatur proben und singen wollten.


1912 Gold-Jubiläum des Vereins:

Einen ersten Höhepunkt im Vereinsleben stellte das goldene Jubiläum im Jahre 1912 dar.

 

Kaiser Wilhelm II. stiftete eigens eine Goldplakette, um die im edlen Sängerwettstreit nach Noten gekämpft wurde.

 

Protektor: Major von Espinol, Schwiegersohn des Brauereibesitzers Giesler aus Brühl

 

Preisrichter: Professor Schwarz, damals wohnhaft beim Förster Isermann in Kloster-Burbach


Durch die beiden unglücklichen Weltkriege in den Jahren 1914 - 1918 und 1939 - 1945 wurde das Vereinsleben jäh unterbrochen.


1947 Zusammenkunft der Sänger

 

Nachdem die Sänger sich wieder zusammen gefunden haben, feierten sie vom 14. bis 16. Juni 1947 ihr 85-jähriges Bestehen.

 

Es wurde ein Festkonzert im gemütlichen Rahmen veranstaltet und mit gemeinsamen Freundschaft-Singen der Bruder-Vereine bereichert.